coco

http://cocodeltasigma.bandcamp.com/album/deltasigma

Das Duo bezeichnete sich als der „musikalische Arm“ des Per- 
formance-Ensembles Amber&Gold. Ganz so, als handelte es sich 
dabei um eine terroristische Vereinigung. Dabei war coco zu- 
erst da, doch aus ihren brachial-improvisierten Konzerten ent- 
wickelte sich schnell eine insgesamt performative Haltung, 
die sich nur noch schwer in rein musikalische Konzerte bündeln 
ließ. So blieb coco für die beiden Künstler Steve Amber und 
Phil Gold immer die musikalische Spielwiese in Reinform, immer 
der hohen Kunst des „Songs“ huldigend und sie doch mit endlo- 
sen Improvisationen, Lärmorgien, Crossover-Experimenten („Sun- 
ny“ durch den Volksempfänger jagen und live dazuspielen) malt- 
rätierend.